Tel: +49 (0) 89 / 624 197 - 0
Fax: +49 (0) 89 / 624 197 - 10
E-Mail: info@nova-immobilien-gmbh.de

Energievertrieb Expertentreffen

Herausforderungen – Dienstleistungen – StrategienDie Formel für ein fruchtbares Expertentreffen für Energievertrieb Immobilienwirtschaft: Der passende Teilnehmerkreis, die Aktualität der Themen, erfahrene Fachexperten, ein angenehmer Tagungsort und eine kompetente Moderation…Nutzen für die Teilnehmer: Echte Handlungsempfehlungen für Ihr daily business, homogener Teilnehmerkreis für den Austausch unter Gleichgesinnten, Erfahrungsaustausch im überschaubaren Kreis, auch „zwischen den Zeilen“, lebendige Moderation statt „non-stop-Powerpoint-Präsentationen“, aktuelle Themen und Fachexperten, die wissen, wovon sie reden, motivierende Impulse für Ihren Energievertrieb
Weiterlesen

Mietpreisbremse

Im Oktober letzten Jahres hat das Bundeskabinett den Regierungsentwurf für eine Mietpreisbremse beschlossen, um den Mietanstieg in angespannten Wohnungsmärkten zu dämpfen. Das Besteller Prinzip soll festlegen, dass der Makler von demjenigen bezahlt wird, der ihn bestellt. Diese beiden Regelungen sollen voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015 eintreten. Die Mietpreisbremse soll dafür sorgen, dass Wohnungsmieten nur noch maximal 10% über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen dürfen. Diese kann durch den Mietspiegel der betroffenen Gemeinde, oder, falls nicht vorhanden, durch ein Sachverständigengutachten ermittelt werden.
Weiterlesen

Wachstumsentwicklung

München boomt! Die Landeshauptstadt Oberbayerns ist für viele Menschen attraktiv – bis 2030 soll München um weitere 260.000 Einwohner wachsen! Jedoch stößt der öffentliche Personennahverkehr an seine Grenzen und es fehlt zunehmend an bezahlbaren Wohnungen. Entgegenwirkend hat die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern Mitte 2013 mit dem Arbeitskreis Immobilien die Studie „Wachstumsdruck erfolgreich managen“ herausgebracht.
Weiterlesen

Instandsetzungskonzept

Heutzutage ist eine Baumaßnahme ohne juristische Hilfe nicht mehr denkbar, ohne in Haftungsprobleme und juristische Verwicklungen zu geraten. Manche Maßnahmen sind nach heutigem Stand der Regelwerke nicht ausführbar oder nur mit einem unwirtschaftlichen hohen Kostenaufwand realisierbar. Für Betoninstandsetzungsarbeiten ist die Richtlinie „Instandsetzungs-Richtlinie“ maßgebend. Diese wird als „anerkannte Regel der Technik“ allgemein anerkannt.Ein nicht zu unterschätzendes Hilfsmittel bei der Planung kann das Instandsetzungskonzept sein.
Weiterlesen