Tel: +49 (0) 89 / 624 197 - 0
Fax: +49 (0) 89 / 624 197 - 10
E-Mail: info@nova-immobilien-gmbh.de

Was macht eine gute Hausverwaltung aus?

Die Hausverwaltung beschäftigt sich in der Sparte der Immobilienwirtschaft mit der Verwaltung von gemieteten Wohnungen und Häusern. In Deutschland gestaltet sich die Suche nach einer solchen Einrichtung jedoch oft schwer. Begründet liegt dies darin, dass hierzulande nahezu jeder als Wohneigentumsverwaltung (WEG) auftreten darf – gesetzliche Mindeststandards gibt es diesbezüglich also keine. Aus diesem Grund sollten Hauseigentümer viel Zeit in die Suche nach einer WEG investieren.

Wodurch zeichnet sich eine Hausverwaltung aus?

Eine Wohneigentumsverwaltung (WEG) hat die Verantwortung, eine Immobilie zu bewirtschaften und zusätzlich den Wert derselben zu erhalten. Dabei hat die WEG Zugriff auf sämtliche Bewirtschaftungskonten und verwaltet sehr hohe Vermögensbeträge.
Außerdem wird eine Hausverwaltung dazu eingesetzt, um den Eigentümer von zeitintensiven, aufwändigen Tätigkeiten im Bereich der Immobilienbetreuung zu entlasten. Der tägliche Aufgabenbereich umfasst dabei unter anderem die ordnungsgemäße Führung der Mietbuchhaltung sowie die Aufstellung von Wirtschaftsplänen.

Eine WEG wird zudem mit der Beauftragung eines Hausmeisters betraut. Dieser ist stets vor Ort und kann bei kleineren Zwischenfällen einschreiten. Zudem hält dieser die WEG über den Zustand des Objekts auf dem Laufenden und die Kommunikation zwischen der Hausverwaltung und den Einwohnern der Immobilie aufrecht.

Welche Aufgaben hat eine Wohneigentumsverwaltung (WEG)?

Der genaue Aufgabenbereich einer Hausverwaltung hängt davon ab, um welche Art der Immobilie es sich handelt. Stellt das zu verwaltende Objekt ein Haus mit Eigentumswohnungen dar, sind sämtliche Pflichten einer WEG im Wohneigentumsgesetz (http://www.fibucom.com/hausverwaltung/1059-die-aufgaben-rechte-und-pflichten-der-hausverwaltung.html) festgehalten – diese umfassen unter anderem die Instandhaltung des Hauses, wobei sich die Verwaltung auch um das Abschließen von Verträgen mit Technikern, Reinigungskräften und Handwerkern kümmern muss.

Wenn Sie jedoch Besitzer eines Miethauses sind, gibt es bezüglich dem Aufgabenbereich der WEG keine gesetzlichen Vorschriften. In diesem Fall müssen Sie die Pflichten der Hausverwaltung mit einem Vertrag festlegen. Bei der Gestaltung eines solchen Vertrages haben Sie nämlich großen Spielraum, den Sie auch nutzen sollten – so können Sie den Aufgabenbereich der WEG so gestalten, dass dieser Ihre Anforderungen und Bedürfnisse erfüllt. In diesem Kontext ist anzumerken, dass Sie die Möglichkeit haben, der Hausverwaltung den gesamten Bereich der Neuvermietung zu übertragen.

Woran lässt sich eine gute Hausverwaltung erkennen?

Da das Managen eines Wohnungseigentums sehr aufwändig ist und oft viel Zeit erfordert, sollten die Verwalter hauptberuflich in jener Sparte tätig sein. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass tägliche Prozesse durch die Hausverwaltung schnell und effizient bewältigt werden können. Von Bedeutung ist des Weiteren, dass die Mitarbeiter der Wohneigentumsverwaltung (WEG) über ein grundlegendes kaufmännisches Verständnis sowie ein ausreichendes Maß an Berufserfahrung verfügen. Als vorteilhaft erweist sich dabei ebenso eine abgeschlossene Ausbildung im Immobilienbereich. Dabei sollte die Fachkraft außerdem eine fundierte Kenntnis des Immobilienrechts aufweisen können.

Ein weiteres wichtiges Kriterium stellt die freiwillige Mitgliedschaft der WEG in einem anerkannten Verwalterverband (http://ivd.net/) dar. Dadurch wird der Hausverwaltung nämlich bescheinigt, dass diese sämtliche Voraussetzungen zum Erfüllen der beruflichen Standards in jener Sparte mitbringt. Firmen, die einem solchen Verband beitreten, müssen zudem über eine Mindestzahl an verwalteten Wohn- oder Geschäftseinheiten verfügen – zumeist handelt es sich hierbei um etwa 300 bis 400 Wohnungen.

Ein seriöses Unternehmen erkennen Sie mitunter auch daran, dass dieses über eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung verfügt. Mit dieser Art der Versicherung ist dafür gesorgt, dass Sie bei Schäden, die durch die WEG entstehen, ein finanzielles Polster haben. Dabei sollten Sie jedoch im Vorfeld prüfen, bis zu welcher Höhe die Hausverwaltung gegen Vermögensschäden geschützt ist.

So sollten Sie bei der Suche nach einer Hausverwaltung vorgehen

Auf keinen Fall sollten Sie sich bei Ihrer Suche für den erstbesten Anbieter entscheiden!

Idealerweise vergleichen Sie mehrere Unternehmen miteinander, sodass Sie einen guten Überblick über deren Preis-Leistungsverhältnis erhalten. Wenn Sie bereits einen bestimmten Anbieter ins Auge gefasst haben, müssen Sie sich außerdem über dessen Bestand der zu verwaltenden Wohneinheiten informieren – dieser sollte weder zu klein noch zu groß ausfallen:
Werden zu viele Einheiten betreut, haben Sie für die Wohneigentumsverwaltung (WEG) womöglich nur einen geringen Stellenwert und erhalten dadurch nicht den gewünschten Service. Verfügt die Hausverwaltung hingegen über einen kleinen Kundenstamm, wird Ihnen diese bei Bedarf wahrscheinlich jederzeit zur Verfügung stehen. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass die Zahl der durch die Hausverwaltung betreuten Wohneinheiten nicht zu gering ausfällt. Sollte das Unternehmen nämlich einige Kunden verlieren, besteht Gefahr, dass dieses in Konkurs geht. Idealerweise verfügt die betreffende WEG also zwischen 300 und 3.000 zu betreuende Wohneinheiten.

Von Vorteil ist außerdem, wenn der Anbieter seinen Firmensitz in der Nähe des zu verwaltenden Objekts hat. So kann dieser das Wohnhaus bei Zwischenfällen innerhalb kurzer Zeit aufsuchen – auch regelmäßige Begehungen der Immobilie sind auf diese Weise ohne Umstände möglich. Dieser Aspekt ist vor allem in ländlichen Gegenden von Bedeutung. In abgelegenen und weitläufigen Regionen kann eine allzu große Entfernung mit erheblichem Zeitaufwand und hohen Fahrtkosten verbunden sein.

Gewichtung hat bei Ihrer Suche auch der Vertrag. Bevor Sie diesen unterzeichnen, sollten Sie sich das Schriftstück genau durchlesen. Dabei müssen Sie unbedingt einen Blick auf die Leistungen werfen, die in der Verwaltergebühr enthalten sind. Diesbezüglich gibt es zum Teil große Unterschiede, weshalb Sie vor Ihrer Entscheidung mehrere Einrichtungen miteinander vergleichen sollten.

Der Preis darf bei Ihrer Wahl niemals das alleinige Entscheidungskriterium darstellen. Bevor Sie eine Entscheidung treffen, müssen Sie stets das gesamte Leistungsangebot der Hausverwaltung berücksichtigen. Diesbezüglich ist anzumerken, dass keine seriöse WEG ihre Dienste unter dem Marktniveau anbietet. Ein Preisdumping hätte nämlich einen mangelhaften Verwaltungsservice zur Folge.

Nutzen Sie das Internet als Informationsquelle

Mittlerweile stehen Interessenten etliche Internetseiten, welche das Preis-Leistungsverhältnis mehrerer Anbieter vergleichen, zur Auswahl. Über online Vermittlungsplattformen haben Sie außerdem die Möglichkeit, sich kostenlose sowie unverbindliche Angebote von einzelnen Unternehmen einholen. Einige Anbieter stehen auf Wunsch zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch zur Verfügung. So können Sie sich ein erstes Bild vom Kundenservice der Wohneigentumsverwaltung (WEG) machen.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie gleichzeitig Referenzen zufriedener Kunden von der WEG einfordern. Seriöse Unternehmen stellen Ihnen diese inklusive einem Muster für den Wirtschaftsplan und die Abrechnung gerne zur Verfügung. Auf diese Weise können Sie sich einen guten Überblick über die Arbeitsweise der gewünschten WEG verschaffen.

Quellen:

http://www.fibucom.com/hausverwaltung/1059-die-aufgaben-rechte-und-pflichten-der-hausverwaltung.html
http://www.promeda.de/blog/hausverwaltung-gesucht-tipps-zur-verwaltersuche/
http://www.focus.de/immobilien/kaufen/tid-23274/wohneigentum-welche-aufgaben-die-hausverwaltung-uebernehmen-muss_aid_654234.html

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres zu unserer Nutzung von Cookies erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen